Ihr Partner für berufliche Bildung
×

Fehler

[SIGPLUS_EXCEPTION_SOURCE] Die Bild-Quelle muss eine vollständige URL oder ein Pfad relativ zum Basis-Ordner sein wie im Backend angegeben. Aber /bk-viersen/aktuelles/Einzelhandel_hoehle2019 ist weder eine URL noch ein Pfad relativ zu einer existierenden Datei bzw. Ordner.

Einzelhändler in der Höhle der Löwen

Das Projekt „Existenzgründung am Berufskolleg Viersen“ ähnlich dem Format Höhle der Löwen, fand am Mittwoch, den 3.07.2019 zum dritten Mal statt. 

Die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe des Bildungsgangs Einzelhandel haben im Mai den ersten Teil der schriftlichen Abschlussprüfung absolviert und können sich nun auf die Themen und Ansprüche der Oberstufe vorbereiten. Bisher haben die Schülerinnen und Schüler die Ausbildung aus Sicht der Mitarbeiter erlebt, in der Oberstufe wird jedoch die Sicht der Arbeitgeber genauer analysiert. Dieses Projekt soll den erforderliche Perspektivwechsel unterstützen.

Die Schülerinnen und Schüler haben in Gruppen eine Projektidee entwickelt und diese dann intensiv und tief durchdacht. Die Ergebnisse halten die Existenzgründerinnen und Existenzgründer in einem Businessplan fest.

Die Ergebnisse wurden am Mittwoch einer hochkarätigen Jury (Frau Stieger und Herr Jansen von der Wirtschaftsförderung, Herr Erkens selbstständiger Unternehmensberater und Coach an der Fontis und dem Gewächshaus und Herrn Cames von der Sparkasse Krefeld) vorgestellt. Die Jury fühlte den jungen Gründern auf den Zahn, ob die vorgestellten Informationen auch bewiesen werden können und der Realität entsprechen. Die Gründerinnen und Gründer wurden u.a. auch für ihre kreativen Projektideen (die z.T. tatsächlich einer Marktlücke entsprechen würden) und für ihre Recherche z.B. für die Standortanalyse oder die Konkurrenzsituation gelobt. Insgesamt waren alle 10 Existenzgründungsteams gut vorbereitet und haben sich und ihre Projektidee auf einem hohen Niveau anschaulich präsentiert.

Besonders erwähnenswert fand die Jury jedoch den „Waschpark am Nürburgring“, das Unternehmen „American Cupcake“, die „Lieblingspfote“ und das in Mönchengladbach zu gründende „Bowl Bistro“. Diese Schülerinnen und Schüler überzeugten durch ansprechende Präsentationen, eine durchführbare Projektidee, hervorragende Recherchearbeit und ausgefeilte Kosten- und Gewinndarstellungen.

Dieses Projekt wird auch im nächsten Jahr erneut stattfinden.

{gallery}/bk-viersen/aktuelles/Einzelhandel_hoehle2019{/gallery}

Manuela Hinsen, Bildungsgangleiterin Einzelhandel

 „Ab ins Kernwasserwunderland!“ - Michelle Kohnen und Fatbardha Amati starten durch beim Euregionalen Verkäuferwettbewerb 

Nachdem sich Michelle Kohnen und Fatbardha Ameti im Frühjahr zunächst beim schulinternen und dann auch beim schulübergreifenden Verkäuferwettbewerb bewiesen hatten, stand nun der nächste Schritt an: Das Vorbereitungsseminar und das Halbfinale zum Euregionalen Verkäufer fand am 5. und 6. Oktober im Kernwasserwunderland in Kalkar statt.

52, jeweils 26 deutsche und 26 niederländische, Auszubildende kamen von 16 Schulen aus den Niederlanden und Deutschland, um sich gemeinsam mit Experten von den Betrieben, den Lehrern und Experten der IHK auf ihre Verkaufsgespräche vorzubereiten. Frau Hinsen und Frau Frings fuhren als Unterstützung mit. Die beiden Tage waren vor allem vom offenen und freundlichen Miteinander geprägt, das die sprachliche Hürde sehr viel kleiner werden ließ. Immerhin sollten die deutschen Auszubildenden das Verkaufsgespräch mit niederländischen Kunden trainieren und umgekehrt, und das zum größten Teil, ohne die jeweils andere Sprache überhaupt verstehen zu können.

Durch das Buddysystem, das jeweils einen niederländischen und einen deutschen Auszubildenden miteinander verband, bestand von Anfang an Kontakt zwischen den beiden Schülergruppen, die u. a. zusammen am ersten Abend die Attraktionen des Kernwasserwunderlandes nutzen konnten und abends ging der Wettstreit auf der Bowlingbahn weiter, nachdem sie die ersten Trainingsgespräche durchgeführt hatten und sich gegenseitig Hilfestellungen und Tipps z. B. zu den Besonderheiten der niederländischen oder deutschen Kunden gegeben hatten.

Zum Ende des zweiten Tages standen nach dem Halbfinale dann die fünf deutschen und fünf niederländischen Finalisten für das große Finale Ende November statt und Fatbardha Ameti aus der ES52 ist eine davon!

 

Besuch aus Oss

Zum zweiten Mal haben uns Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern unserer Partnerschule in Oss/Niederlande besucht. Nach einem kurzen Kennenlernen in der Schule wurde das "minto" in Mönchengladbach erkundet, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum niederländischen Einzelhandel herauszuarbeiten.

Welche Branchen sind dort angesiedelt? Wie sind die Fassaden bzw. Schaufenster der dort ansässigen Geschäfte gestaltet? Welche Betriebs- und Verkaufsformen sind dort zu finden? Welche Serviceleistungen werden im "minto" angeboten? - Die Antworten auf diese Fragen wurden in Niederländisch und Deutsch erarbeitet. Nach einem gemeinsamen Essen ging es für unsere Besucher zurück nach Oss.

Für die "beste kaufmännische Ausbildung im Einzelhandel" wurde das Berufskolleg Viersen von der IHK Niederrhein geehrt:

IHK-Bestenehrung 2014